header-wald-steg-fluss

An dieser Stelle finden Sie alles zum Thema AIM

AIM steht für Awareness of Inner Movement – Achtsamkeit für das Innere Geschehen. Es ist eine Methode zur Selbstanwendung, die das körperliche und seelische Wohlbefinden unterstützt.

Die Methode steht in der östlichen Tradition der Achtsamkeitsschulung sowie in der Tradition moderner Körper- und Atemtherapieverfahren. Sie ist jedoch kein Ersatz für medizinische oder psychiatrisch-/therapeutische Behandlung.

Zentrale Elemente sind

  • Atem
  • Achtsamkeit
  • Akzeptanz

Das Üben der Achtsamkeit und das Entdecken des Atems können unmittelbar eine entspannende und gesundheitsfördernde Wirkung haben.

Die Methode AIM vermittelt außerdem die bewusste Anwendung der emotionalen Integration auf der Körper- und Energieebene, um Gefühle besser wahrnehmen und verarbeiten zu können.

Genauso wie wir uns durch Bewegung und Ernährung um unseren Körper kümmern, sollten wir uns auch regelmäßig Zeit für unsere Gefühle nehmen. Das kann Stress reduzieren und mehr Gelassenheit, Klarheit und Innere Freiheit in unser Leben bringen.

AIM-Sitzungen

AIM-Einzelsitzungen nach Absprache

  • zum Erlernen der Methode,
  • für mehr Freude, Klarheit und Gelassenheit im Leben
  • bei akuten Lebenskrisen oder
  • zur Unterstützung bei der Verarbeitung von belastenden Emotionen und Traumafolgestörungen

AIM-Workshop

Workshop „In Kontakt mit mir selbst“ am Sa, 15.09.18, 14 – 18 Uhr

  • für AIM-EinsteigerInnen und AIM-Erfahrene

Manchmal verlieren wir den Kontakt zu uns selbst, sodass wir eigene Gefühle, Bedürfnisse und Wünsche kaum noch bewusst wahrnehmen.

Das „Nur-Noch-Funktionieren“ ist eine Schutzfunktion und soll uns vorübergehend helfen, den Alltag zu meistern oder durch bestimmte Phasen des Lebens hindurchzukommen.

Um aber ein gesundes & glückliches Leben führen zu können, müssen wir den in uns entstehenden Gefühlen, Bedürfnissen und Wünschen unvoreingenommen, offen & liebevoll zu hören.

Ein guter Kontakt zu uns selbst hilft uns auch in Beziehungen zu anderen. 

Dabei nutzen wir in diesem Workshop zentrale Elemente der Methode AIM:

  • das bewusste, variantenreiche und freifließende Atmen
  • das achtsame Erforschen der Körperwahrnehmungen und Emotionen
  • das uneingeschränkte Akzeptieren der eigenen Wahrnehmungen und Gefühle

Kostenbeitrag: 40 € 

Anmeldeschluss: möglichst bis 31.08.18

Kontakt & Anmeldung

Sabine Spatz, Lehrerin für AIM, Aikido & Sonderpädagogik

Sabine Spatz, Lehrerin für AIM, Aikido & Sonderpädagogik
www.aim-dortmund.de

Telefon: 0231-530 97 636